Freitag, 25. Mai 2012

"Mini-Tutorial" oder: Wie ich's gemacht habe...

... und zwar die Knöpfe zu dem Kulturbeutel für meine Mama, den ich hier gestern bereits gezeigt habe. Im Moment mache ich eine klitzekleine Lernpause und so gibt es heute schon wieder einen Post. :)
Ich muss ja auch ein bisschen meine längere Blog-Pause wettmachen. ;)

Gleich vorne weg: die Knöpfe sind überhaupt nichts besonderes und ich bin mir sicher, dass sie jeder auch ohne Anleitung hinbekommen würde - mal ganz abgesehen davon, dass es sicher schon sehr viele "Knopf-selbermach-Anleitungen" (vor allem aus Fimo) im Netz gibt... Ich hatte aber irgendwie Lust, beim Knöpfe machen ein paar Bilder zu machen und deshalb gibt's jetzt mein erstes "Tutorial"... eigentlich mehr für mich, damit ich mal ausprobieren kann, wie mir das Erklären so liegt. ;) Ich will nämlich Lehrerin werden und da ist es schon von Vorteil, wenn man das kann. ;)

Aber genug geredet! Jetzt weihe ich euch mal in mein "Knopf-Geheimnis" ein. ;)

1. Für die Knöpfe braucht ihr ganz normalen Fimo, den ihr in jedem Bastelgeschäft oder auch online bekommt. Außerdem habe ich als Unterlage ein Glas-Brettchen verwendet, damit unsere Küche nicht am Ende komplett mit Fimo beklebt ist. ;) Die Knöpfe werden ganz einfach wie Plätzchen ausgestochen - dafür kann man eigentlich jede Art von Glas nehmen. Schnapsgläser, Flaschen... das müsste alles gehen. Ich hab' mich letztendlich für eine Vase mit einer schmalen Öffnung entschieden. Natürlich könnt ihr hier auch zum Beispiel Plätzchenformen verwenden. Gerade für Kinder sind denke ich  zum Beispiel kleine ♥chen-Formen ganz süß. :)
Nützlich ist auch spezielles Fimo-Werkzeug, das es auch im Bastelgeschäft gibt. Es geht aber auch mit Hilfsmitteln (Messer, Zahnstocher, Wattestäbchen...) die man schon zu Hause hat. ;)
Später braucht ihr dann auch noch:
   - ein Wellholz/eine gerade Vase/... zum Ausrollen des Fimos
   - ein Wattestäbchen


2. Als nächstes schneidet ihr euch ein Stück Fimo ab (je nachdem, wie viele Knöpfe ihr wollt und wie groß sie sein sollen) und knetet es so lange, bis es schön weich ist:


3. Nun wird ausgerollt! Da ich kein Wellholz hatte, das zum Basteln verwendet werden kann, habe ich kurzerhand auch mit einer Vase ausgerollt. Allerdings mit keiner, die keinen "Bauch'" hat, sondern eine, die relativ gerade und lang ist - das hat ziemlich gut geklappt:


 4. Nun wird ausgestochen. Wie in der Weihnachtsbäckerei... ;)


5. Nun löst ihr den Knopf ganz vorsichtig - mit einem Messer oder speziellem Fimo-Werkzeug - von der Platte, indem ihr ihn rundherum Stück für Stück lockert und dann vorsichtig umdreht. Wenn er dabei ein bisschen seine Form verliert, ist das nicht schlimm: später kann das immer noch korrigiert werden. :)

6. Jetzt streicht ihr vorsichtig über die Kanten des umgedrehten Fimo-Knopfes, damit die schön glatt werden. Hier kann man jetzt auch die Form des Knopfes noch leicht verändern bzw. korrigieren...

7. Nun braucht ihr das Wattestäbchen, bei dem ihr an einer Seite einen Wattebausch abschneidet. Das Wattestäbchen ist innen drin hohl und so kann man damit ziemlich schöne Löcher in die Knöpfe stechen, weil der überschüssige Fimo einfach in das Stäbchen "hineingeht". :)
Irgendwann sieht das dann so aus:


8. Am besten sieht es aus, wenn man nur zwei Löcher macht. Wie man auf dem Foto gut sehen kann werden vier Löcher meistens schief. ;) Um sie richtig gerade hinzubekommen, müsste man ganz genau ausmessen, wo die Mitte des Knopfes ist und in welchem Abstand die Löcher liegen sollen. Das habe ich mir aber erspart. ;) Und schließlich sind die Knöpfe ja selbstgemacht und da dürfen sie finde ich auch ein bisschen ungleichmäßig sein. ;)

9. Jetzt sind die Knöpfe schon fast fertig! Ihr müsst sie nur noch bei ca. 130 °C in den Ofen schieben, ca. eine 1/2 Stunde warten, dann die Knöpfe herausholen, abkühlen lassen und festnähen!

10. FERTIG! :D


Das war's auch schon! :))) Natürlich kann man bei den Knöpfen auch verschiedene Fimo-Farben mischen, eine ganz andere Form und Größe wählen und und und... Ganz nach Lust und Laune! :)
Wer richtig perfekte Fimo-Knöpfe haben will, der findet natürlich auch ganz viele wunderschöne im Netz. Zum Beispiel hier oder hier! :)

Ich hoffe, dass meine Anleitung einigermaßen verständlich ist. Schwer zu machen sind die Knöpfe ja nicht. ;)
Und nach diesem total langen Post verabschiede ich mich jetzt mal ganz schnell...

Fühlt euch umarmt,
Anja

P. S. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass seit dem letzten Post noch eine Leserin dazu gekommen ist: ♥-lich Willkommen, liebe Maria aus der Villa ♥ Stoff!

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    vielen Dank :o)))
    wünsch Dir ein super schönes Pfingstwochenende
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Schön, daß ich Deinen Blog entdeckt habe! Hier bleibe ich! Werde mich bei Dir mal umschauen!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja echt super,Deine Knöpfe! Ich hatte auch schon mal drangedacht welche selbst zu machen,danke für den Anstoss!
    Ach,das fruchtige Röckchen aus dem letzten oder vorletztn Post ist echt klasse!
    Schönes Wochenende und LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde deine Anleitung toll.
    Habe hier noch nen haufen Fimo liegen...sollte meine Knöpfe
    wirklich lieber selber machen.
    Manche Knopfpreise sind nämlich echt heftig!!!

    Danke für den schönen Kreativpost,

    Line

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du ja jetzt erstmal einen kleinen Vorrat... ;)
    Ich überlege mir derzeit auch (wieder mal) ziemlich ernsthaft, ob ich nicht einfach auf Lehramt studieren sollte - denn ich hatte ein paar wirklich tolle, inspirierende Lehrerinnen, aber eben auch einige unheimlich schlechte, die man eigentlich niemandem wünscht. Im Nachhinein finde ich es eigentlich richtig skandalös, was für Leute da teilweise auf uns losgelassen wurden.
    Ich bin mir aber nicht sicher, ob mir "nur" unterrichten nicht auf Dauer zu einseitig wäre, außerdem weiß ich auch nicht so genau, für welche Fächer...
    Jetzt mache ich aller Wahrscheinlichkeit nach aber ohnehin erstmal ein freiwilliges kulturelles Jahr, da kann ich noch mal in aller Ruhe in mich gehen.
    Weißt du schon, welche Fächer du studieren willst (und für welche Schulform)?
    Liebste Grüße, Naomi

    P.S.: Mir gefällt übrigens der neue Hintergrund! :)

    AntwortenLöschen
  6. Die Farbe der Knöpfe ist echt hübsch.
    Muss auch mal wieder meinen Knopfvorrat auffrischen.

    Hübschen Blog hast du übrigens. Hüpf doch mal bei mir vorbei.
    Lg Jule

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik, Anregungen,... hier dürft ihr alles loswerden, was euch zu meinem Post einfällt! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen eurer Kommentare, denn was wäre mein Blog ohne euch, meine lieben Leser(innen)? Es ist so schön, dass es euch gibt!