Sonntag, 5. Februar 2012

Es war einmal...

ein Mädchen, das in die 7. Klasse ging und im Werken-Unterricht eher weniger bis gar nicht begabt war... dieses Mädchen versuchte sich daran, ein T-Shirt zu nähen, was leider gänzlich schief ging und von der lieben Frau Handarbeitslehrerin gerettet werden musste...
Das Mädchen wurde größer und größer und größer, bis es schließlich ganz groß war, man könnte auch sagen volljährig, und in die 12. Klasse ging.

Eines Tages machte das Mädchen auf seiner Reise durch den Dschungel des Internets eine Entdeckung. Ein unbekanntes Land namens Dawanda, auf dem es Schätze entdeckte, die es nie zuvor dort vermutet hätte... Das Mädchen begann, sich bei Dawanda heimisch einzurichten und fühlte sich seeehr wohl. Schließlich beschloss es, es auch einmal mit dem mysteriösen DIY zu versuchen und entdeckte diesen Geheimtipp hier: http://leucht-zeichen.blogspot.com/
Dort wurde es fündig, und das erste kunterbunte-farbtupfen-Produkt wurde geboren: im Oktober 2011 erblickte ein gesunder Loop, auch Schlauchschal genannt, das Licht der Nähmaschine und kann jetzt hier bewundert werden:
zugegeben: an der Fotografiertechnik kann das Mädchen noch feilen - aber die ist auch gar nicht so einfach bei Selbstportraits ;)

Da dieser Loop sogar tragbar war, wurde das etwas wagemutiger und es beschloss, sich an ein etwas größeres Projekt zu wagen, den Fünf-Minuten-Rock von Fliegenpilzle.

Dieses Projekt wurde auch realisiert, gelang auch einigermaßen gut, missglückte dann aber im Nachhinein (der Waschmaschine sei dank - Wollstoffe mag sie anscheinend nicht so gerne ;) )

Das Mädchen blieb aber tapfer, mutig und ausprobier-freudig und versuchte sich an vielen anderen Dingen.
Nach und nach enstanden so:
- eine erste Hanna, die aber leider auch nicht so beliebt war bei der Waschmaschine und heute etwas
   verfärbt ist - das Mädchen liebt sie aber immer noch, schließlich hat man nicht so viele erste
   selbstgenähte Kleidungsstücke ;)
- noch eine Hanna - diesmal sogar bis jetzt unverfärbt und hier zu sehen:

- im Hintergrund kann man das nächste Projekt schon erkennen:
  ein Hoodie, der genauso wie Hanna fleißig getragen wird!
- als nächstes folgte dann eine Tasche nach einem wunderbaren E-book von allerlieblichst,
  die hier zu sehen ist:
auf diese Tasche war das Mädchen besonder stolz, weil es sich zum ersten Mal an Reißverschlüssen, Volumenvlies und Co. versuchte!

- weil das Mädchen sich, was die Stoffmenge angeht, etwas verschätzt hatte, gab es noch ein weiteres 5-Minuten-Röckchen passend zum Kathrinchen:

... sooo, das Mädchen musste nun erstmal eine kurze Pause einlegen,  setzte sich danach aber gleich wieder vor ihre Nähmaschine und produzierte weitere kunterbunte-tupfen-Produkte...
da aber nicht die ganze Geschichte auf einmal erzählt werden soll, geht es damit zu einem späteren Zeitpunkt weiter!

Fühlt euch umarmt von dem Mädchen,
Anja

P. S. Die Schnitte für die Hanna und für den Hoddie wurden mit der großen Hilfe der E-books
       von schnipp-schnapp-77 produziert! ;)




Kommentare:

  1. Huhu liebe Anja, jippie, ich bin ja die Allererste hier auf Deinem schönen Blog! GLG und ich freu mich schon auf weitere Posts von Dir! Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane! Coooool - mein allererster Kommentar! :))) Vielen, vielen lieben Dank dafür! Du darfst sicher sein, dass ich meinen allerersten Kommentar (also auch dich ;) ) ganz besonders in Erinnerung behalten werde! :)
    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik, Anregungen,... hier dürft ihr alles loswerden, was euch zu meinem Post einfällt! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen eurer Kommentare, denn was wäre mein Blog ohne euch, meine lieben Leser(innen)? Es ist so schön, dass es euch gibt!